«     »

Allnet Flat Telefonieren für unter 13 Euro im Monat

Zum Weihnachtsfest liegen erfahrungsgemäß auch wieder verschiedenen Handys, Smartphones und die entsprechenden Tarife unter dem Weihnachtsbaum. Der Einzelhandel setzt fest darauf, dass die Umsätze in den Wochen vor Weihnachten nochmal deutlich anziehen und in der Regel tun die Kunden den Händler diesen Gefallen auch.

Auswahl nochmal größer geworden

Betrachtet man sich die aktuellen Tarife und Geräte auf dem Markt wird schnell klar, das die Auswahl auch 2013 nicht kleiner geworden ist. Im Gegenteil, neben Apple und Samsung haben nun auch Google und LG bzw. HTC gute neue Smartphones auf den Markt gebracht. Die Preise für die Spitzenmodelle sind dabei leider nicht kleiner geworden. Das iPhone nähert sich in der 5s Version langsam den 1.000 Euro Kaufpreis an und auch für die Konkurrenten zahlt man zwischen 500 und 700 Euro für das Modell. Billiger wird es in der Kombination mit einer Allnet Flat. Je nach Anbieter und Modell bekommt man in Kombination mit einem Vertrag die Geräte bereits ab etwa 35 bis 40 Euro monatlich. In der Regel ist dann eine Allnet Flatrate enthalten, die kostenfreie Gespräche in alle deutschen Netze erlaubt und eine Internet Flat mitbringt, damit man mit dem neuen Smartphone auch mobil surfen kann.

Kombination Hardware + Vertrag nur mit Laufzeit

Der Nachteil bei den Handy mit Vertrag Varianten: in der Regel schließt man die Verträge für 24 Monate ab und ist in dieser Zeit an den Vertrag gebunden. Selbst bei schlechtem Empfang und Netzlücken oder einen Umzug kommt man nicht mehr so einfach aus diesem Tarif heraus. Die Händler sichern sich so ab, immerhin möchten sie den Kaufpreis für das Handy über die gesamte Vertragslaufzeit wieder herein holen. Ein schneller Wechsel des Vertrages und der Allnet Flat ist daher kaum möglich, selbst wenn es mittlerweile günstigere Verträge auf dem Markt gibt.

Es kann daher sinnvoll sein, das Handy und die Flatrate getrennt zu kaufen. Die preiswertesten Allnet Flatrates auf dem Markt gibt es aktuell (aktionsweise) für 12.95 Euro bei den Drillisch Discountern Simply und MaXXim. Die Angebote nutzen dabei das Netz von O2 und bieten bis auf LTE die komplette Netzabdeckung des Unternehmens. Das bedeutet aber auch, dass man die LTE Fähigkeiten der modernen Smartphones nicht nutzen kann. Wer darauf verzichten kann, bekommt bei diesen Anbietern die aktuell günstigsten Flats auf dem deutschen Markt. Rechnet man mit 40 Euro monatlich hätte man dazu noch mehr als 25 Euro pro Monat frei um sich ein passendes Smartphone zu holen. Das Beste dabei: Die Tarife habe keine Mindestvertragslaufzeit, man kann jederzeit auch wieder wechseln.

 

Der Beitrag wurde am Donnerstag, den 5. Dezember 2013 um 16:44 Uhr veröffentlicht und wurde unter Handys und Mobiltelefone abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

X-liste.de – Listen und Fachartikel is powered by WordPress | WP.de Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) |
Deutsche Wordpress Themes